Mehr über mich

Portrait Uli Grötsch
© Susie Knoll

1992 habe ich die Staatliche Wirtschaftsschule Weiden mit der Mittleren Reife abgeschlossen. Anschließend habe ich meine Ausbildung zum Polizeibeamten mit Stationen in Sulzbach-Rosenberg, Nürnberg, München und Bad Reichenhall absolviert. Von 1999 bis zu meiner Wahl in den Bundestag war ich in der Polizeiinspektion Fahndung in Waidhaus tätig. Hier war ich im Streifendienst bei der Schleierfahndung im Einsatz.

1994 bin ich in die SPD und bei den Jusos eingetreten. Nach verschiedenen Tätigkeiten und Vorsitzen in der Kommunalpolitik wurde ich im Jahr 2013 erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt (Wahlkreis 235 Weiden i. d. Oberpfalz) und bin seit meiner Wahl ordentliches Mitglied im Innenausschuss.

Seit 2014 bin ich ich Mitglied im Parlamentarischen Kontrollgremium des Deutschen Bundestages. Von 2014 bis 2015 war ich Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im 2. Untersuchungsausschuss in der 18. Wahlperiode („Edathy“) und von 2015 bis 2017 Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im 3. Untersuchungsausschuss in der 18. Wahlperiode („NSU II“).

2018 hat mich meine Fraktion zum stellvertretenden innenpolitischen Sprecher gewählt. Außerdem bin seit 2018 stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Türkischen Parlamentariergruppe.

Seit Mai 2017 darf ich ehrenamtlich die BayernSPD als ihr Generalsekretär vertreten. Seit 2017 bin ich zudem Mitglied im Parteivorstand der SPD.

Lebenslauf Uli Grötsch (PDF, 109 kB)

CV Uli Grötsch (PDF, 86 kB)