Gut investiertes Geld: 4 Millionen Euro vom Bund für Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen

26. November 2020

„Ich freue mich sehr, dass die Abtei der Zisterzienserinnen in Waldsassen in den nächsten Jahren mit 4 Millionen Euro vom Bund gefördert wird“, zeigt sich der Weidener Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch zufrieden.

„Das Kloster mit seiner langen Geschichte ist ein nationales Kulturgut und leistet unter anderem mit seinem Kultur- und Begegnungszentrum großartige Arbeit in unserer Region. Die Förderung aus Berlin ist auch eine Anerkennung für die Bildungs- und Aufklärungsarbeit, die die Abtei leistet. Durch die weiteren Sanierungsarbeiten kann es auch für nachfolgende Generationen erhalten bleiben“, ist der SPD-Politiker zuversichtlich.

Die 4 Millionen Euro aus dem Etat des Kanzleramtes sollen unter anderem in die Sanierung des Klostergartens, der Bibliothek und von Nebengebäuden einfließen.

Teilen